default_mobilelogo

Typ-2-Diabetes: Bessere Abnahme und bessere Blutzuckerkontrolle unter kohlenhydratreduzierter Ernährung

Den meisten Typ-2-Diabetikern wird zum Abnehmen geraten, wobei in vielen Kliniken und Praxen oft nur eine allgemeine oder Gruppenberatung möglich ist, deren Effektivität begrenzt ist.

Gesicherte Erkenntnis bis jetzt:
Mithilfe einer intensiven, persönlichen Beratung und Betreuung zu Ernährung, Bewegung und Verhaltensmustern (z.B. Look AHEAD-Studie) können übergewichtige Typ-2-Diabetiker Gewichtsabnahmen erreichen, die zu einer verbesserten Blutzuckereinstellung führen und ihr Herz-Kreislauf-Risiko senken.
Neben einer verminderten Kalorienzufuhr spielt beim Abnehmerfolg und bei den metabolischen Konsequenzen einer Diät auch deren Nährstoffzusammensetzung eine große Rolle.


Anlass dieser Meldung

Ein Forscherteam der Universitäten von Kalifornien und Minnesota untersuchte, ob übergewichtige Typ-2-Diabetiker in Sachen Gewichtsabnahme von einem strukturierten, persönlichen Beratungsprogramm wie es die Firma „Jenny Craig“ anbietet profitieren, wie sich u.a. ihre Risikomarker verändern und ob eine kohlenhydratarme Diät besser abschneidet als eine Fettreduktion.


Studiendesign

Studienart:

randomisierte, parallele, gesponsorte Diätstudie, fettarme Diät je 20 E% Fett und Protein, 60 E% Kohlenhydrate, kohlenhydratreduzierte Diät 30 E% Fett, 25 E% Protein, 45 E% Kohlenhydrate, übliche Routinebehandlung mit zwei allgemeinen Abnehm-Beratungen plus monatlicher Kontaktaufnahme

Datenerhebung:
u.a. Gewicht, Nüchternglukose, HbA1c, Triglyzeride, HDL, CRP, Fitness, Lebensqualität

Probanden:
227 Typ-2-Diabetiker (111 m, 116 f), BMI 25-45, Alter 24-75 Jahre
kostenlos: Einzelberatungen durch Jenny-Craig-Mitarbeiter, Informationsmaterialien und Fertiggerichte, die 41-76 % der Energiezufuhr bereitstellten, gesamt 1.200 bis 2.000 kcal/Tag

Studiendauer:
1 Jahr

Quelle:
Rock, CL et al.: Diabetes Care 2014, doi: 10.2337/dc13-2900


Ergebnisse

Die Interventionsgruppen nahmen mehr Gewicht ab als die Routinegruppe (fettarm -7,4 %, KH-reduziert -9 %, Routine -2,5 %). Auch die glykämische Kontrolle und etliche Risikofaktoren besserten sich in den Interventionsgruppen, wobei Low-Carb zum niedrigsten HbA1c-Wert führte (6,6 vs. 7,2 bei fettarm).

► Diese Interventionsstudie zeigt, dass eine intensive Betreuung der Patienten und eine kohlenhydratärmere Kost ähnlich der LOGI-Methode bei übergewichtigen Typ-2-Diabtikern die besten Ergebnisse erzielt.

Ernährungsempfehlungen brauchen endlich eine fundierte wissenschaftliche Basis!


Quelle: systemed Verlag

Personal Training

Starten Sie jetzt mit Ihrem Training...

Ernährung

Optimieren Sie Ihre Ernährung.

Gesundheit & Wellness

Artikel als PDF herunterladen.